Gibt es Erfahrungen zum BlueLine Midi System in Verbindung mit der Turbo App?

Alleinunterhalter Turboreini Foren Turbosounds-App Forum Gibt es Erfahrungen zum BlueLine Midi System in Verbindung mit der Turbo App?

Schlagwörter: ,

Ansicht von 7 Antwort-Themen
  • Autor
    Beiträge
    • #2372
      Anonym
      Inaktiv

      Servus ihr Turbosound Bazillen Mutterschiffe,

      seit einigen Monaten habe ich mich mit meiner Beltuna mit HDS Midi in die Turbosound verbissen. Die Auswirkungen auf so einen alten fast 70 jährigen hätte ich nie erwartet.

      Die Apps >> iRigBlueBoard (4 Tasten) und Songbook+ von BauM bilden ein hervorragendes Trio mit der Turbosound App.

      Jetzt habe ich den ersten Auftritt unter kompletter Anwendung dieses Trios. Alle Titel des Songbooks aus meiner Playliste habe ich mit Midi-Bank Steuerbefehlen mit der jeweils gewünschten Session aus der Turbosound App gekoppelt.
      Mit dem iRig Fusstaster werden bei mir Sessions weitergeschaltet, Instrumente um-/ein- und ausgeschaltet.
      Eine geniale Synergie! Absolute Spitze!

      >>Danke an meinen Freund Rudi  << einer der Anwender aus Reinis Homepage. Er hat in einer Turbo-Intensiveinweisung das System sehr erfolgreich in meinen alten Schädel eingeimpft.

      Jetzt habe ich sogar meine über 40 jährige Tochter infiziert. Die möchte sich aus wohnpraktischen Gründen auch der Midi – Turbosound Fangemeinde anschließen, da sie künftig auch noch abends spät in der Mietwohnung mal eine Akkordeon-Übungsstunde mit Kopfhörer oder Mini Aktivbox am iPAD einschieben kann, ohne Mitbewohner zu stören!
      Ihr Akkordeon ist eine Guerrini Oxford III (37/96)

      Ich habe HDS in mein Akkordeon einbauen lassen. Da die nächste Midi Werkstatt zwischen Dillenburg und Siegen ist, hätte ich nur 140 km Weg. Das dort beim Einbau verwendete System ist BlueLine.

      Wer hat Erfahrungen mit diesem System in Verbindung mit der Turbosound App und gibt es auch Erfahrungen mit dem Midi-Funk BlueLine???

      LG Don Carlos

    • #2376
      Anonym
      Inaktiv

      Hi Don Carlos, ich habe in meinem Akkordeon des BlueLine Midi verbaut und es funktioniert einwandfrei…  da gibt es überhaupt keine Probleme mit der TurboSound App. wegen Funk kann ich dir nur von meinen Limex berichten. Ich habe den Digital Funk W4
      <strong class=”tx_pink”>Midi + Audio

      auch das funktioniert ohne Probleme..

      LG Philipp

    • #2377
      Anonym
      Inaktiv

      Hallo Turbosounds-App Verwender!

      Ich kann das auch bestätigen, BlueLine Midi kann ich auch nur empfehlen!

      LG

      Janos

       

    • #2379
      Anonym
      Inaktiv

      Ich mal die Bedienungsanleitung von Blue-Line Midi überflogen –
      meiner Meinung nach hat es alles was man braucht.
      Der Bedienungsanleitung nach kann es alles was auch z.B. Totter kann.
      Quintett/Duett Funktion = tiefer Ton spiel XX –  hoher Ton spielt YY
      (Was man bei der Verwendung der Turbosound-App nicht benötigt)

    • #2381
      Anonym
      Inaktiv

      Nachtrag:

      Unterschiede zu Totter:

      – Einige Funktionen kann man per Tastatur ein/ausschalten (Split, Transponieren, Balgdynamik, u.v.m) – ähnlich Limex

      – Programmierung erfolgt per dazugehöriger Software (PC) – ähnlich Limex

      Da die Programmierung von Totter doch ziemlich “gewöhnungsbedürftig” ist, hat hier meiner Meinung nach Blue-Line die Nase vorne.

      Über die Stabilität des Systems kann ich allerdings nicht sagen.

    • #15695

      Hallo Don Carlos,

      das Trio mit iRigBlueBoard (4 Tasten) u. Songbook+ von BauM u.Turbosound App möchte ich auch testen.
      Läuft das Songbook+ von BauM u.Turbosound App auf dem selbem ipad ohne Probleme ?
      Für Songbook+ von BauM habe ich als Pedale Airturn BT-200/S-6 für die Notenblättern.
      Für Turbosound App brauche ich das iRigBlueBoard (4 Tasten) ?

      Danke und LG
      Franz

    • #15696
      Kurt
      Teilnehmer

      Hallo Franz,

      die beiden Apps (Songbook+ und Turboapp) laufen auf einem IPAD ohne Probleme.
      Bei älteren IPads, die die neuesten IOS-Versionen nicht mehr unterstützt, kann es vorkommen, dass neuere Funktionen der Turbosound-App nicht funktionieren (sollen).

      Wenn du Instrumente per Fusschalter stumm schalten/aktivieren willst, brauchst du selbstverständlich auch mehr als zwei Schalter/Fusschalter.
      Wenn du mit der Stylefunktion der Turbo-App spielen möchtest, dann benötigst du sogar mehr als 4 Tasten.
      (Variations-Wechsel, Start/Stop, Break)

      Ich komme mit 4 Tasten locker aus.
      Zwei Tasten für Songbook vor- und zurückblättern.
      Zwei Tasten um Instrumente ein/auszuschalten.

      Eine sehr sinnvolle Erweiterung ist auch noch ein Pedal.
      Das kann man z.B. auch an das Blueboard anschließen.

      Beispiel: Ich lege mir generell Klarinette und Trompete auf einen separaten Kanal (bei mir Totter=Kanal 4)
      Dem Pedal weise ich dann auch Kanal 4 zu und kann somit per Pedal die Bläser erkling lassen oder eben nicht.

      Meine Meinung zum Blueboard: Viel zu kleine Taster – und bei mir bricht die Verbindung zur dazugehörigen App ständig ab.

      Ich nutze daher meinen alten Bodentreter Yamaha MFC10

      Eine gute Alternative wäre das Stoppbacher Pedal – das neue soll man auch selbst mit Funktionen belgen können.

      LG, Kurt

    • #15697
      peterhuaba
      Teilnehmer

      Servus Freunde der Turbosounds App
      Ich würde jetzt Auf das große Update 2.O warten bevor man etwas Neues kauft und schauen was die App neues bringt , vielleicht braucht man dann das ein oder andere Teil nicht mehr
      ich bin ja so gespannt auf das Update 2.O
      Lg Peter

      • Diese Antwort wurde geändert vor 3 Wochen von peterhuaba.
Ansicht von 7 Antwort-Themen
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.